Vereinschronik

Chronik Jagd Thurgau

Nachdem sich das Thurgauer Volk für das Revierjagdsystem entschieden hatte, wurde am 5. Juli 1930 der Thurgauische Jagdschutz-Verein gegründet.

Noch im Gründungsjahr wurde nach einem geeigneten Standort für eine Jagdschiessanlage Ausschau gehalten. Ein Zürcher-Experte befand das Gelände an der Thur in Weinfelden als optimal. Auch die Mitgliedschaft beim ASJV (Allgemeiner Schweizer Jagdschutz Verein) erfolgte bereits im Gründungsjahr.

Weitere Meilensteine im Verlauf unserer Vereinsgeschichte:

Jahreszahl Was geschah
1933 Einweihung des Jagdschiessstandes in Weinfelden
1947 Erster Hundeführerkurs
1949 Delegiertenversammlung des ASJV in Frauenfeld und Kartause Ittingen
1957 Erster Jagdhorn-Bläserkurs
1959 Delegiertenversammlung des ASJV in Frauenfeld und Gottlieben
1965 Erster Jagdaufseherkurs
1967 Erste Jägerprüfung
  Erste kantonale Schweisshundeprüfung
  Auflösung des Thurgauischen Patentjäger-Vereins
1968 Neue Vereinsstatuten treten in Kraft
  Internationale Jagdkonferenz in Gottlieben
1973 Delegiertenversammlung des ASJV in Weinfelden und Schloss Klingenberg
1980 50 Jahr Feier, Mitgliederbestand 650
1984 Mit der Annahme einer kant. Volksabstimmung wird die „Gemeinschaftliche Wasservogeljagd“ am Untersee, zum Leidwesen der Jäger, a
1985 Installation einer neuen Tontauben-Schiessanlage auf dem Jagdschiessstand in Weinfelden
  Jagdausstellung an der Thurgauer Landwirtschaftsmesse THULA in Frauenfeld
1987 Kauf des Kleinkaliber-Schützenhauses und Abschluss eines Baurechtsvertrages für die Jagdschiessanlage mit der Bürgergemeinde Wei
1988 Inkraftsetzung des neuen Eidgenössischen Jagdgesetzes
1993 Das neue Thurgauische Jagdgesetz tritt in Kraft
2001 Brand des Schützenhauses in Weinfelden und vollständiger Wiederaufbau
  Anschaffung einer elektronischen Trefferanzeige für die Kugel-Schiessanlage
  Uraufführung des Videofilms „Jagd im Thurgau heute“ von Hans-Jörg Isler und
  Christian Haffter, welcher mit dem ASJV-Preis ausgezeichnet wird
2002 Bildung der Arbeitsgruppe „Wald – Wild“ aus Jägern, Forstleuten und Waldbesitzern
  Delegiertenversammlung des ASJV in der Kartause Ittingen
  Sonderschau „Wald – Wild – Wiese“ an der WEGA, zusammen mit Forstamt, Pro Natura und Vogelschutz
2004 Der ASJV ändert Strukturen und Leitbild und nennt sich neu „Revierjagd Schweiz“
  Unser Verein gibt sich auch neue Strukturen und nennt sich neu „Jagd Thurgau“
  Die vier schweizerischen Jagdverbände gründen den Dachverband Jagd Schweiz
  Teilnahme an der OLMA-Sonderschau „Jagd“
2005 75 Jahr Feier, Mitgliederbestand 587
2007 Der Regierungsrat beschliesst auf Antrag unseres Vereins die Jagdpachtsumme auf Beginn
  der neuen Jagdpachtperiode 2010 – 2018 um 30% zu reduzieren
2009 Christian Haffter tritt nach 25 Jahren als Präsident zurück und wird zum Ehrenpräsidenten ernannt
  Unser Verein wird an der 1. Delegiertenversammlung des schweizerischen Dachverband JagdSchweiz als A-Mitglied aufgenommen
  Der Jagdverband Revierjagd Schweiz feiert sein 100 Jahr Jubiläum und beschliesst seine Auflösung
  Die vom Thurgauer Tierschutz Verband eingereichte Volksinitiative „Verbot der Hasenjagd“ konnte erfolgreich abgewehrt werden.
  Bruno Ackermann wird Präsident von Jagd Thurgau
2014 Auftritt von Jagd Thurgau zusammen mit dem VTL an der WEGA. Schwerpunkt Schwarzwild. Stand an der Frühjahrsmesse in Frauenfeld m
2018 Das neue Thurgauische Jagdgesetz mit Verordnung tritt in Kraft. Die Baujagd ist abgeschafft worden.
  Teilnahme an der OLMA-Sonderschau "Natur erleben”

In der Geschichte von Jagd Thurgau waren folgende Präsidenten für die Führung des Vereins verantwortlich:

Jahreszahl Präsidenten
1930 – 1934 A. von Streng
1935 – 1952 E. Fehr
1953 – 1967 Max Merk
1968 – 1983 Peter Schmid
1984 – 2009 Christian Haffter
2009 – 2018 Bruno Ackermann
2018 – 2021 Walter Schmid
ab 2021 Frank Gertsch